FAQ

Falls Sie eine Frage haben, die hier noch nicht beantwortet wurde, freuen wir uns über eine Nachricht mittels Kontaktformular.

A: Im Allgemeinen ja. Aber natürlich gibt es einige wenige Begebenheiten, die eine Installation nicht zulassen.

A: Die Kartusche muss nach ca. 4000 Sprühstössen ersetzt werden. In zeitlicher Hinsicht ist dies natürlich abhängig davon, wie viel die Tür benützt wird.

A: Doch. Aber eine Studie der SRH Hochschule Heidelberg hat gezeigt, dass von 1000 Toilettenbenutzern lediglich 8 % die Hände RICHTIG gewaschen haben. 7 % der Leute haben die Hände gar nicht und 27 % ohne Seife gewaschen.

A: Sie schützen Ihre Mitarbeitenden, Kunden, Besucher, Studenten und Patienten vor einer allfälligen Ansteckung mit Krankheitserregern. Ausserdem amortisieren sich die Kosten von selbst, wenn Sie durch HandleHygiene nur eine einzige Kreuzkontamination pro Jahr verhindern können (ein Fehltag eines Mitarbeitenden wird z.B. mit durchschnittlich Fr. 603.50 veranschlagt). Und last but not least: Sie erzielen eine grosse Signalwirkung: «Hier wird für mein Wohlergehen gesorgt!»

A: Nein. Das verwendete Desinfektionsmittel ist in der Schweiz registriert.

A: Nein. Der Sprühstrahl ist so fein, dass der Boden trocken bleibt.

A: Unsere Partner sind Clever Hygiene Solutions Ltd., IRL - Dublin (Gehäuse) und Gaiol Ltd., GB - Ilford (Desinfektionsmittel).

A: Nein, der Mechanismus wird durch die Schliessbewegung der Tür ausgelöst. Es handelt sich um einen automatischen, unumgänglichen Vorgang, was bedeutet, dass dieser nicht gestoppt werden kann (solange sich in der Kartusche Desinfektionsmittel befindet).

A: Nein. Das Produkt ist selbstständig, einfach und schnell zu installieren – ohne Bohrlöcher und Schrauben. Es braucht lediglich ein doppelseitiges Klebeband, welches im Lieferumfang enthalten ist.